In der Frittatensuppe feiert die Provinz ihre Triumphe
DER HUMMER empfiehlt

In der Frittatensuppe feiert die Provinz ihre Triumphe

Normaler Preis $40.00 $0.00 Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 1–3 Werktage, Versand mit DPD

Auf Thomas Bernhards kulinarischen Spuren

Die Annäherung an einen Dichter über seine „naturgemäße“ Vorliebe zum Essen

Mit bissigem Humor begegnete der österreichische Autor zeitlebens den ihn umgebenden Ärgernissen und Unwägbarkeiten. Wer die knorrig-kauzige Art Thomas Bernhards und auch Harald Schmidts mag, wird dieses Buch lieben, in dem er sich mit Wegbegleitern und anderen Genussmenschen auf kulinarische Spurensuche in Bernhards Werk und seinen Lieblingslokalen und -Kaffeehäusern begibt. Bernhard, regelmäßiger Besucher von Wirtshäusern und Wiener Kaffeehäusern, ließ in nahezu allen Texten die Menschen ausgiebig speisen und offenbarte dabei zerfleischende Zustände. Eine Inspiration also, sich seinem Schaffen und seiner Persönlichkeit über den Esstisch zu nähern: Ob mit Claus Peymann bei Steinpilz- und Grießnockerlsuppe, Gulasch und Wiener Schnitzel und natürlich Brandteigkrapfen, mit Vincent Klink im Wiener Kaffeehaus, mit Gerhard Polt beim Leichenschmaus, mit der Schauspielerin Margarete Affenzeller auf dem Schlachtfeld des Ess-Zimmers, mit dem Gourmet und Kritiker Alexander Rabl beim Blick in die Töpfe und Pfannen der (Wiener) Küche zu Bernhards Zeit, mit Autorin Katharina Seiser am Stammtisch im Landgasthaus oder mit David Schalko, dem Präsident der Internationalen Thomas Bernhard Gesellschaft, beim Entdecken des Bernhardschen Basisgewürzes „naturgemäß“, das sage und schreibe 838-mal in seinem Werk vorkommt, immer wieder auch im Zusammenhang mit Essen und Trinken. 

In der Frittatensuppe feiert die Provinz ihre Triumphe
Thomas Bernhard. Eine kulinarische Spurensuche

Hrsg. von Harald Schmidt

ISBN 978-3-7106-0533-8 (Brandstätter Verlag)
176 Seiten, 19,5 × 24,5 cm, 60 Abbildungen, Hardcover


Diesen Artikel teilen